Unsere Hilfsprojekte (mit Fotos) - Projekt „Psychosoziale Unterstützung für junge Menschen aus der Ukraine und ihre Familien“

Zum Hintergrund: Viele Menschen, die aus der Ukraine nach Düsseldorf gekommen sind, haben traumatische Erfahrungen im Krieg und auf der Flucht gemacht, sind von ihren Partnern oder Eltern getrennt, sorgen sich um die Daheimgebliebenen, beklagen Todesopfer in der Familie und im Freundeskreis. Traumatisierte Kinder und Jugendliche bedürfen dabei unserer besonderen Unterstützung.

Unsere Hilfsprojekte mit dem etwas sperrigen Projekt-Titel „Psychosoziale Unterstützung für junge Menschen aus der Ukraine und ihre Familien“, gefördert von der Aktion MENSCH, finden im Förderungszeitraum Aprill 2022 bis März 2023 statt und sind ein Gemeinschaftswerk von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter:innen unseres Vereins. Viel Herzblut und Hirnschmalz und noch mehr "Freizeit" fließen dabei ein. Eine Fülle von Freizeit- und Beratungsangeboten für junge Menschen, Eltern und Familien werden koordiniert, intensive Kontakte zu anderen Trägern und Initiativen geknüpft, viele Beratungstermine und psychologische Unterstützungsangebote vermittelt. Was wir dabei gemeinsam erreicht haben und weiterhin stemmen werden, seht Ihr nun hier:


Psychologisches Fachgespräch


Infolge des Krieges in der Ukraine hat Düsseldorf eine große Anzahl von Flüchtlingen aufgenommen. Menschen, die vor dem Krieg geflohen sind, befinden sich in einem komplizierten psychologischen Zustand; viele von ihnen erleben die Erfahrung von Krieg und Flucht als traumatisch. Dies beeinträchtigt natürlich die Kommunikation zwischen den hilfeleistenden Personen beziehungsweise Organisationen und den Ukrainer*innen, die Hilfe benötigen. Wir bieten ein Fachgespräch mit deutschen und ukrainischen Psychologen*innen zu diesem Thema an.

>>> Foto-Galerie

Selbsthilfegruppe


Die Selbsthilfegruppe wird von einer ukrainischen Psychologin durchgeführt und dient dazu, die Verarbeitung einer Krisensituation, in der sich die ukrainischen Geflüchtete derzeit befinden, zu erleichtern.

Die Selbsthilfegruppe bietet einen sicheren und stabilen Ort für traumatisierte Menschen. Empathie und psychologische Unterstützung bilden hier wichtige Voraussetzungen für ein besseres Leben in der Zukunft.

>>> Ohne Fotos


Grillen und Spielen

(Eine Kooperationsveranstaltung mit JugendKULTURcafé Franzmann)

In Kooperation mit JugendKULTURcafé Franzmann haben wir eine Möglichkeit geschaffen, den Jugendlichen aus der Ukraine einen Begegnungsort anzubieten mit leckerem Essen und zahlreichen Spielen. Egal ob Billard oder Tischfußball, Computer spielen oder einfach in einer gemütlichen Ecke "chillen" – wichtig ist dabei: zusammen zu sein.

>>> Foto-Galerie

VYSHYVANKA-Party im zakk

(In Kooperation von: FwiD und zakk mit Luna und NRWelt e.V.)

Vyshyvanka – das ist ein traditionelles ukrainisches besticktes Hemd. Schon im frühen Mittelalter sollten die Muster der Hemden vor bösen Geistern schützen und den Tragenden Glück bringen. Heute sind sie einfach ein lebendiger Teil ukrainischer Kultur. Mit Musik, Gerichten und bestickten Hemden aus verschiedenen Regionen der Ukraine haben wir den bunten und feierlichen Vyshyvanka-Abend im zakk für alle unsere Gäste gestaltet.

>>> Foto-Galerie


Mitmachzirkus


Aktiv sein mit dem Mitmachzirkus bedeutet jonglieren, balancieren, in Trapez und Ringen durch die Luft schweben, auf der Slagline laufen und das Einrad ausprobieren. Und noch viel mehr. Vor allem heißt es aber viel Spaß haben, viel in Bewegung sein, sich ausprobieren, Neues entdecken. Und neue Freunde treffen.

>>> Foto-Galerie


CoWorking Space*


В самом центре Дюссельдорфа, в бизнес-центре Shadow Arkaden открылся полностью бесплатный коворкинг. Любой желающий может без предварительной записи прийти и бесплатно поработать в офисной обстановке.
Коворкинг представляет собой 14 оборудованных компьютерами рабочих мест в трёх помещениях, а так же принтер, сканер, хороший интернет, чай и кофе. Наши администраторы коворкинга будут рады вам помочь.

Im Herzen von Düsseldorf finden Sie im Business Center Shadow Arkaden unser CoWorking-Büro. Hier kann jeder ohne Voranmeldung kostenlos in einer Büroumgebung arbeiten. Die 14 Arbeitsplätze sind mit schnellem Internet ausgestattet. Es stehen ein Drucker und ein Scanner zur Verfügung. Es gibt Tee und Kaffee. Unsere Administratoren unterstützen Sie gerne.

>>> Foto-Galerie

Int. Kaffeetafel mit Ando und NEMO


Иногда для того, чтобы понять другого, слова не нужны. Не важно, откуда ты родом и на каком языке ты говоришь. Любовь и дружба, грусть или страх,– переживания, понятные каждому ребенку. Искусство не знает границ, искусство пантомимы – дает возможность понять и быть понятым, разделить свои чувства с такими же, как ты, людьми. К тому же, это весело. Але подивіться самі!

Manchmal braucht man keine Worte, um andere zu verstehen. Dabei spielt es keine Rolle, woher du gekommen bist oder welche Sprache du sprichst. Liebe und Freundschaft, Traurigkeit oder Angst sind Gefühle, die für jedes Kind verständlich sind. Kunst kennt keine Grenzen. Die Kunst der Pantomime gibt die Möglichkeit, zu verstehen und verstanden zu werden, deine Gefühle mit anderen zu teilen. Außerdem macht es Spaß. Aber seht selbst!

>>> Foto-Galerie


* CoWorking-Space:

Время работы / Öffnungszeiten:
9:00-18:00 понедельник (MO)
9:00-18:00 вторник (DI)
9:00-18:00 среда (MI)
9:00-18:00 четверг (DO)
9:00-18:00 пятница (FR)

Проект организован благотворительной организацией Flüchtlinge Willkommen in Düsseldorf e.V. в кооперации с Rheinische Post. Коворкинг администрируется волонтерами.
Das Projekt ist von Flüchtlinge Willkommen in Düsseldorf e.V. in Kooperation mit der Rheinischen Post organisiert worden. Coworking wird von ehrenamtlichen Kräften durchgeführt.

Наш адрес: Martin-Luther-Platz 26, 40212 Düsseldorf (маршрут відео)

Вход со стороны Евангелической церкви. Над входом вывеска Rheinische Post. Дверь открывается от себя. На лифте нужно подняться на 2 этаж. Коворкинг будет справа от лифта.

Unsere Adresse: Martin-Luther-Platz 26, 40212 Düsseldorf (Wegbeschreibung Video
Von der Seite der evangelischen Kirche nehmen Sie den Eingang mit dem Rheinische Post-Schild. Drücken Sie die Tür. Nehmen Sie den Aufzug in die 2. Etage und gehen nach rechts zu den Räumen mit dem CoWorking-Schild.

Video Wegbeschreibung CoWorking


Kreativpoint


Простір для креативної коммуникації та зустрічі однодумців. Люди, що втекли від бойових дій на території України, знайдуть тут місцеб в якому можна відновитися від пережитого. Креативна діяльність має заспокійливий ефект, та водночас придає сил. Гості отримають можливість спробувати різноманітні техники малюнку та живопису. Власниця майстерні та господарка простору – архитектор та художник Elena Wohlreich.

Ein Raum für kreative Kommunikation und Begegnungen Gleichgesinnte. Die Menschen, die aus dem Kriegsregion Ukraine nach Düsseldorf geflüchtet sind, finden hier einen Platz, wo sie sich von den schrecklichen Erfahrungen erholen können. Die kreativen Prozesse wirken stärkend und beruhigend zugleich. Die Gäste bekommen die Gelegenheit, diverse Mal und Zeichnentechniken auszuprobieren. Gastgeberin ist die Architektin und Künstlerin Elena Wohlreich.

>>> Foto-Galerie

Kunstpsychologischer Workshop


Арт-психологічний воркшоп для дітей – це можливість допомогти дітям виразити невиразне, та залишити позаду тривогу та стрес. За допомогою кваліфікованого психолога та арт-терапевтичних методів ми допомогаємо дітям легше адаптуватися до складної ситуації вимушеного переїзду.

Der Kunstpsychologischer Workshop gibt den Kindern die Gelegenheit, das Unaussprechliche auszudrücken und Angst und Stress hinter sich zu lassen. Mit Hilfe einer qualifizierten Psychologin und mit kunsttherapeutischen Methoden, helfen wir unseren kleinen Teilnehmern, sich an die schwierige Situation einer Zwangsumsiedlung anzupassen.
 

>>> Foto-Galerie


Museumsbesuche (Koop. ArtAsyl)


Kunst und Kukltur können heilen helfen, hoffen wir. Gemeinsam mit ArtAsyl e.V. und unseren ukrainischen Gästen lässt sich diese Hoffnung regelmäßig bestätigen. Wir besuchen unterschiedliche Museen und Ausstellungen Nordrein-Westfalens und wir stellen fest: wer nervös und gestresst ins Museum oder in eine Ausstellung reingeht, der kommt eher befreit und entspannt in zwei bis drei Stunden wieder heraus.

>>> Foto-Galerie

Senior*innen-Café


In Kooperation mit "Königinnen & Helden haben wir für Senior:innen einen Begegnungsort mit Kaffee und einem feinen Frühstück geschaffen. Wir geben den Senior:innen einen Raum zur Entfaltung und schaffen eine Möglichkeit, wichtige Dinge zu besprechen, soziale Kontakte zu knüpfen und aus der sozialen Isolation herauszukommen, was in einem fremden Land für alte Menschen besonders schwierig ist. Natürlich sind auch unsere Berater:innen dabei und für alle wichtigen Fragen vor Ort ansprechbar.

>>> Foto-Galerie


Sommerprogramm 2022 WP 03


„Alltag anders gestalten, erfahren und anders handeln“ war das Thema unseres dreiwöchigen Sommerprogramms für Mütter und Kinder aus Unterkünften in Düsseldorf, das zwischen dem 04. Juli und 22. Juli 2022 von unserem Welcome Point 03 ausgerichtet wurde. Konzipiert und umgesetzt wurde das vielfältige Programm von Sahra Camal, unter Beiteilligung vieler ehrenamtlicher Helferinnen.

>>> Das war das Sommerprogramm unseres WP03

Stadtrundgänge


Unsere neuen Nachbarn lernen die Düsseldorfer Parks (Hofgarten, Nordpark, Südpark) und den Botanischen Garten kennen. Der Austausch mit den teilnehmenden Ukrainer*innen war dabei immer sehr produktiv und ideenstiftend für unsere künftigen Stadtrundgänge in russischer Sprache. Die Stadtrundgänge werden von Tatjana Schön, Kunsthistorikerin und ausgebildete Stadtführerin durchgeführt.

>>> Foto-Galerie


SWIDOMO-Projekt

 

 

SWIDOMO-Bericht mit Fotos

 

Download SWIDOMO-Bericht mit Fotos pdf.


Wie tickt Deutschland, Teil 1: Krankenversicherung


Teil 1 dieser Reihe war eine inhaltsreiche Veranstaltung zum Hauptthema Krankenversicherung in Deutschland mit einem sehr kompetenten Referenten, Herrn Athanasakes, von der AOK. Die Stadt Düsseldorf hatte uns für die Veranstaltung die Räumlichkeiten des Infopoint-Ukraine zur Verfügung gestellt.

Es gab drei Dutzend Teilnehmer*innen, die wichtige Informationen besonders zum deutschen Krankenversicherungs- und darüber hinaus zum Sozialversicherungssystem bekamen. Anna Cosic, Mitarbeiterin unserer "Sozialen Ukraine-Beratung", hatte die Veranstaltung konzeptionell vorbereitet und begleitete Herrn Athanasakes mit ihrer parallel geführten Ukrainisch-Übersetzung durch den erkenntnisreichen Abend.

>>> Foto-Galerie

Wie tickt Deutschland, Teil 2: Steuern


Wie tickt Deutschland beim Thema Steuern? Was für ein Riesenfeld. Es war wieder eine sehr inhaltsreiche Veranstaltung, diesmal mit drei Steuerberaterinnen und einer Arbeitsrechtlerin, die ALLE Ukrainisch und Russisch sprachen. Wir haben schon ein tolles Netzwerk und wundervolle Ehrenamtlerinnen.

Ein besonderes Dankeschön geht wieder an Anna, die alles organisiert und inhaltlich vorbereitet hat sowie erneut an den Info-Point der Stadt, wo die wieder sehr gut besuchte Veranstaltung stattfinden durfte. #Steuerrecht #Selbstständigkeit #Minijobs… die Teilnehmer:innen haben viel über Deutschlands Steuerwesen erfahren können, wie uns ihre rege Anteilnahme bei den diversen Fragestellungen an die Expertinnen gezeigt hat.

>>> Foto-Galerie


Ansprechpartner*innen Welcome Center:

Lion Rüger
Telefon: +49 (0)15783517520
l.rueger@fwi-d.de  und
Timon Turban
Telefon: +49 (0)15753625975
t.turban@fwi-d.de


Ansprechpartnerin Welcome Point 03:

Sahra Camal
Koordinatorin Welcome Point 03
Tel.:  +49 (0)15228647123
s.camal@fwi-d.de


Контактна особа "Україна" - Ansprechpartnerinnen Ukraine:

Mariia Rohalska
Tel.: +49 (0)15901226257
m.rohalska@fwi-d.de

Anna Cosic
Tel.: +49 (0)17660749454
a.cosic@fwi-d.de


Assistent der Geschäftsführung:

Christoph Wilden
Tel.: +49 (0)176 57697116
c.wilden@fwi-d.de