FFP2-Masken kostenlos mit "Düsselpass" erhalten

Allen Düsselpass-Inhabern werden im Laufe der nächsten Woche automatisch fünf FFP2-Masken zugesandt.

Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürger mit geringem Einkommen sowie Sozialhilfeberechtigte können ab Vollendung des 15. Lebensjahres den Düsselpass bekommen. Wer Grundsicherung im Alter oder bei voller Erwerbsminderung, Arbeitslosengeld II, Sozialgeld oder andere Sozialhilfeleistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts bezieht, erhält den Düsselpass automatisch. Personen mit vergleichbar geringem Einkommen können ihn im zuständigen Servicecenter Grundsicherung Nord/Mitte und im Servicecenter Grundsicherung Süd kostenlos beantragen.

Download Antrag Düsselpass

Servicecenter Grundsicherung - Nord / Mitte
beim Amt für Soziales
Willi-Becker-Allee 8
40227 Düsseldorf
Tel.: 0211 89-91
Fax: 0211 89-29535
E-Mail: grundsicherungnord@duesseldorf.de

Alle Anbieter von Vergünstigungern von A wie Aquazoo - Z wie zakk-Veranstaltungen auf einen  Blick:

Download Broschüre Düsselpass


Benötigte Unterlagen für die Antragstellung eines "Düsselpasses":
Bitte reichen Sie auf jeden Fall folgende Unterlagen im Original oder als Kopie ein:
(Kopien können in den Servicecentern während der Öffnungszeit angefertigt werden.)

  • Ausgefüllter und unterschriebener Antrag,
  • Personalausweis oder Reisepass,
  • Einkommensnachweise aller Haushaltsangehörigen, hierzu gehören zum Beispiel Lohnabrechnungen, Rentenbescheide, Krankengeld, Unterhalt oder Unterhaltsvorschuss, Kindergeld, Kinderzuschlag, Eltern- geld, Betreuungsgeld, Arbeitslosengeld I, Wohngeld oder Lastenzuschuss, Einkommen aus selbständiger Arbeit, Einkommen aus Kapitalvermögen,
  • Nachweis der aktuellen Miethöhe und monatlichen Heizkosten.

Folgende Unterlagen reichen Sie bitte zusätzlich ein, soweit diese vorhanden sind beziehungsweise soweit Sie diese Leistungen erhalten:

  • Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen G oder aG,
  • Höhe der Beiträge für Kranken- und Pflegeversicherung, Rentenversicherung, Hausrat- und Haftpflichtversicherung
  • Vermögensnachweise, zum Beispiel Rückkaufwert bei Lebensversicherungen,
  • Kontoauszüge der letzten drei Monate.